Mediendidaktik   home

Archiv für 28. September 2010

Indoor Augmented Reality

Dienstag, 28. September 2010

Zum Artikel im ReadWriteWeb

Auf dem Intel Developer Forum 2010 (IDF) experimentierte der Augmented Reality (AR) Anbieter Metaio mit einer AR-Lösung für mobile Endgeräte (Iphone und Android), die es ermöglicht, Objekte auch innerhalb von Gebäuden exakt zu lokalisieren und diese auf dem Mobile-Screen mit virtuellen Zusatz-Informationen oder Anwendungen zu versehen. Bisher gebräuchliche Anwendungen für AR nutzen in der Regel GPS-Daten, um Objekte zu lokalisieren. Dies ist innerhalb von Gebäuden leider nicht möglich. Der Ansatz von Metaio liegt darin, sogenannte LLA-marker (LLA: Latitude, Longitude, Altitute) an allen Objekten anzubringen, welche mit Zusatzinformationen virtuell erweitert werden sollen. Durch das Scannen und Verarbeiten dieser Daten mit einer speziellen App werden die GPS-Werte des Mobiltelefons durch ein lokales Koordinaten-Raster ergänzt, wodurch jeder einzelne LLA-marker innerhalb des Gebäudes lokalisiert werden kann. Ein hilfreiches Verfahren, das in Zukunft auch gut in Museen, Schulen und Hochschulen und in Ausstellungsbereichen von Konferenzen nutzbar gemacht werden kann.

  • Artikel dazu im ReadWriteWeb

  •