Mediendidaktik   home

Akustische Dokumentation der Gegenwart

7. Juli 2010

Nicht alles was uns akustisch umgibt ist Lärm. Es gibt spannende akustische Strukturen mit hohem ästhetischen Wert in unserem Alltag, die wir viel zu oft aus unserer Wahrnehmung herausfiltern. Das World Forum for Acoustic Ecology

tempelhof

beschäftigt sich bereits seit den Sechziger Jahren mit dem Klang unserer Umwelt und Formen der Komposition mit solchen Klängen. Mit Sound of Tempelhof starten wir nun auch in Berlin ein Projekt in dessen Rahmen neue Formen der musikalischen Komposition erprobt werden. Das akustische Ausgangsmaterial für die musikalische Gestaltung wird in einem öffentlich zugänglichen Sound-Archiv unter der URL: sot.worldtune.com zusammengestellt. Über eine TagCloud kann das Archiv nach Schlagwörtern durchsucht werden und spezifische Sounds ausfindig gemacht werden. Jede Aufnahme ist als Podcast abspielbar, der jeweilige Aufnahmeort ist durch Geo-Tagging auf Google Maps einsehbar. Sound of Tempelhof ist damit auch ein anschauliches Beispiel für den kreativen Einsatz von Web 2.0-Elementen wie Podcasting, Geo-Tagging und Blogging im Bereich der ästhetischen Bildung.

  • Sound of Tempelhof (Soundarchiv)
  • World Tune Projekt
  • The World Soundscape Project
  • World Forum for Acoustic Ecology
  • Kommentieren

    Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.